HERZLICH WILLKOMMEN BEIM SV GÜNDRINGEN!

Bezirksliga: SV Wachendorf - SV Gündringen 3:2 (0:1)

Samstag, 20.05.2017, 15.00 Uhr in Wachendorf

Trotz des Doppelpacks von Florian Binder verliert der SV Gündringen das Auswärtsspiel in Wachendorf am Ende mit 3:2. Trotz der Niederlage bleibt der SVG auf Platz 6 in der Tabelle.

 

 

Der SV Wachendorf bleibt weiterhin ein heißer Kandidat auf den Relegationsplatz. Mit dem Heimerfolg gegen die von Marc Wagner trainierten Gündringer bleiben die Wachendorfer weiterhin in Lauerstellung. Dabei sah es zuerst jedoch nicht aus. In der 22. Minute netzte Florian Binder zum 0:1 für die Gäste ein.

 

Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie in der ersten Halbzeit. Wachendorf hatte zwei dicke Chancen zum Ausgleich, wusste diese aber nicht zu nutzen. So konnte der SV Gündringen die knappe Führung mit in die Pause nehmen. In der Pause fand Markus Link wohl die richtigen Worte, seine Mannschaft drängte auf den Ausgleich. Der kurz zuvor eingewechselte Steven Solly sorgte für den verdienten Ausgleichstreffer (67.). Florian Fehlhauer erhöhte mit einem Strafstoß in der 82. Minute auf 2:1.

 

Nur sechs Minuten später sorgte Dominik Saile für die Vorentscheidung zum 3:1. In einer hektischen Schlussphase kam Gündringen durch Florian Binder auf 3:2 heran(89.), mehr war aber nicht mehr drin. Kurz vor Abpfiff der Partie mussten die Wachendorfer noch einen Platzverweis hinnehmen. 

 

Quelle:Schwarzwälder Bote

 

(dl, 22.05.2017)

Bezirksliga: SVG - SV Huzenbach 5:2 (3:2)

Kreisliga B3: SV Gündringen II - SV Huzenbach II 2:0 (2:0)

Der SVG fährt gegen Huzenbach einen veridenten Dreier ein, die Tore erzielten Manuel Teufel (2) und Lukas Carl in der ersten Halbzeit sowie Marc Wagner und Julian Kiefer in der zweiten Hälfte. Beim Sieg der Zweiten erzielte Marcel Kosec beide Treffer.

 

Die abstiegsbedrohten Gäste starteten druckvoll und profitierten nach 180 Sekunden von einem Missverständnis in der Gündringer Hintermannschaft, das Michael Günter seinen Treffer zum 0:1 erleichterte.

 

Die Hausherren ließen sich vom frühen Rückschlag jedoch nicht verunsichern und kämpften sich nur vier Minuten später zurück ins Spiel, als Manuel Teufel das 1:1 erzielte. Dem wichtigen Ausgleichstreffer ließ Teufel nach 26 Minuten ein weiteres Tor folgen, das den Spielverlauf erst einmal auf den Kopf stellte. Doch auch die Gäste schlugen nur 60 Sekunden nach dem Gegentreffer mit dem erneuten Ausgleich zurück. Torschütze zum 2:2 war Sören Fleig. Kurz vor der Pause zog die Platzelf dann jedoch einen Angriff aus dem Mittelfeld auf, den Lukas Carl zum 3:2 nutzte.

 

Die Situation verschlechterte sich aus Huzenbacher Sicht nach der Pause weiter, als Kevin Benz nach einem groben Foulspiel des Feldes verwiesen wurde. Dadurch wurde die Überlegenheit der Hausherren noch deutlicher und drückte sich in zwei weiteren Toren aus. Aufgrund eines Gewitters war das Spiel zwischenzeitlich unterbrochen.

 

Quelle: Schwarzwälder Bote

 

(dl, 14.05.2017)

Bezirksliga: SV Wittendorf - SVG 3:2 (1:1)

Kreisliga B3: SV Wittendorf II - SV Gündringen II 0:1

Trotz über 60 Minuten Unterzahl konnte sich der SV Gündringen beim Tabelleführer in Wittendorf lange eine Punkt sichern, ehe der Gastgeber in der Nachspielzeit der Siegtreffer glückte. Die Treffer für den SVG erzielten Julian Kiefer und Lukas Carl.

 

Die Zuschauer in Wittendorf sahen in der ersten Halbzeit eine kampfbetonte und ausgeglichene Begegnung. Lucas Haug brachte den Tabellenführer nach zwölf Minuten in Führung, als er eine Vorarbeit von Henry Seeger mustergültig mit dem Kopf abschloss. Zehn Minuten später durften dann auch die Gäste jubeln, als Julian Kiefer an den Ball kam und eine sehenswerte Einzelaktion mit dem Ausgleichstreffer krönte. Ab der 32. Spielminute mussten die Gäste dann mit einem Mann weniger auskommen, da Tristan Stunder wegen weiderholten Foulspiels des Feldes verwiesen wurde. Die Hausherren versäumten es anschließend zunächst jedoch etwas Zählbares aus ihrer zahlenmäßigen Überlegenheit zu machen.

 

Dies änderte sich nach einer Stunde als Christopher Klein eine Vorarbeit von Henry Seeger zum 2:1 verwertete. Die Gäste gaben sich jedoch noch immer nicht geschlagen und kamen zehn Minuten vor dem Schlusspfiff durch ein Tor von Lukas Carl erneut zurück. Der zweifache Vorbereiter Henry Seeger sorgte schlussendlich jedoch in der Nachspielzeit für die Entscheidung.

 

Quelle: Schwarzwälder Bote

 

(dl, 08.05.2017)

Sergej Steblau übernimmt zur neuen Saison!

Sergej Steblau übernimmt zur neuen Saison das Traineramt beim SV Gündringen und tritt damit die Nachfolge vom scheidenden Spielertrainer Marc Wagner an. Zudem stellte der Verein das Trainerteam rund um den neuen Fußballlehrer vor.

 

Nachdem Wagner kurz vor Weihnachten erklärt hatte, für die neue Runde als Trainer nicht mehr zur Verfügung zu stehen, begann ein Komitee rund um Abteilungsleiter Dominik Löffler mit der Suche nach einem geeigneten Nachfolger. „Dank mehrerer Empfehlungen kamen wir dann auf Sergej, von dem wir dann ab dem ersten Gespräch überzeugt waren“, sagte Dominik Löffler. „Sergej hat trotz seiner erst 29 Jahren in seiner Zeit als Co-Trainer unter Klaus Zistler und Jens Bertiller eine Menge Erfahrung sammeln können, er bringt außerordentlich viel Fußballsachverstand mit“, so Löffler weiter. Für Sergej Steblau, der aktuell ein fußballfreies Überbrückungsjahr eingelegt hat, ist es der erste Posten als hauptverantwortlicher Trainer. Zuvor war er bei der Spvgg Freudenstadt als Fußballer in der Bezirks- und Landesliga aktiv, wo er schon in seiner Zeit als Spieler den Posten des Co-Trainer übernommen hatte. Nach etlichen Verletzungen beendete Steblau seine aktive Karriere und widmete sich ganz der Mannschaftsbetreuung.

 

Für Sergej Steblau war das Angebot, den Trainerposten beim SV Gündringen zu übernehmen, von Anfang an sehr reizvoll. „Ich habe mich sehr gefreut, als der Verein Kontakt zu mir aufgenommen hat“ sagte Steblau bei der Vorstellung am vergangenen Freitag. „Für mich ist das der nächste Schritt nach den insgesamt 5 Jahren als Co-Trainer in Freudenstadt, ich bedanke mich beim SV Gündringen für das Vertrauen in meine Person“, sagte Steblau weiter.

 

Bei der Vorstellung wurde der Mannschaft auch das Team rund um den neuen Trainer vorgestellt. „Niclas Kiefer ist bereits jetzt schon in der Funktion als Co-Trainer tätig und wird das auch in der neuen Runde weiter tun. Zusätzlich haben wir mit Manuel Teufel einen weiteren Co-Trainer installiert, um die Aufgaben möglichst auf mehreren Schultern verteilen zu können“, äußerte sich Dominik Löffler zu den Personalien. „Außerdem konnten wir Frederik Wurster, der nach der Saison seine aktive Karriere beendet, als Torwarttrainer gewinnen. Das freut uns ganz besonders, da Frederik für uns im Laufe der Jahre zu einer wichtigen Person im Verein geworden ist“, sagte Löffler weiter.

 

Die nächsten Schritte für das sehr junge Trainerteam werden sein, den Kader für die neue Saison zu analysieren und eventuell auftretende Lücken durch externe Verstärkungen zu schließen. „Hauptaugenmerk wird dennoch auf der noch laufenden Saison liegen, die wir auch im Sinne vom aktuellen Trainer Marc Wagner so erfolgreich wie möglich zu Ende bringen wollen“, stellte Dominik Löffler klar. 

 

(dl, 12.03.2017)

Marc Wagner macht Schluss beim SV Gündringen

Spielertrainer Marc Wagner hat den Verantwortlichen des SV Gündringen in der Winterpause mitgeteilt, dass er für die kommende Runde als Trainer nicht mehr zur Verfügung steht. Trotz eines vorliegenden Angebots zur Vertragsverlängerung entschied sich Marc dazu, kein weiteres Jahr als Spielertrainer anzuhängen. Die Belastung durch Beruf und langem Anfahrtsweg nach Gündringen ist der Hauptgrund für seine Entscheidung. Seinen Spielerpass behält Marc in Gündringen, um dem Verein auch in Zukunft aushelfen zu können.

 

Der SV Gündringen bedankt sich schon jetzt bei Marc Wagner für das ausgesprochen hohe Engagement, dass er während der letzten 1 !/2 Jahre als Spieler und Trainer dem Verein entgegengebracht hat. Wir hoffen, dass sich Marc mit einer erfolgreichen Rückrunde gebührend vom Verein verabschieden kann.

Updates

19.05.2017

- wfv-Familientag im Ravensburger  

  Spieleland

 

- Bautagebuch

 

18.04.2017

- Fahrplan Sportheimneubau

 

09.04.2017

- Neue Trikots für F-Junioren

 

07.04.2017

- Chronik "2010 - heute"

 

 

    Nachspielzeit mit...

SV Gündringen 1922 e.V.

72202 Nagold

Telefon Sportheim: 07459 / 2340

E-Mail: info@sv-guendringen.de

 

Öffnungszeiten Sportheim:

 

Die Bewirtung beim letzten Heimspiel gegen die SF Salzstetten am 28.05. sowie der damit verbundenen Rundenabschluss wird von den Verantwortlichen vorbereitet, der Ausschank wird bei der Vereinsgarage statt finden.

 

Hier findet auch am Sonntag morgen der Frühschoppen ab 10 Uhr statt.

Besucherzähler